Diesem Blog präsentiert verschiedene meiner privat verfassten Texte . Die Herangehensweise ist multilingual und interdisziplinär. Die Themen sind international und betreffen vor allem Politik, Nachhaltigkeit, soziale Aspekte und eine Auswahl bestimmter Wirtschaftszweige.
Viel Vergnügen! - JJ Bürger -

Ce blog rassemble une partie de mes textes, créés en dehors de mes activités professionnelles. L'approche est plurilingue et interdisciplinaire. Les sujets sont internationaux et concernent notamment la politique, la durabilité, des aspects sociaux et certains secteurs de l'économie. Bonne lecture! - JJ Bürger -

Sunday, December 23, 2012

Vereinigtes Königreich: Reform der PV-Förderung


Das britische Ministerium für Energie und Klimawandel (Department of Energy and Climate Change, DECC) hat seine Reformpakete für Solarenergie und Biomasse veröffentlicht. Subventionen für große Anlagen werden weniger stark gekürzt als ursprünglich geplant. So sollen neue Investitionen ermöglicht werden.


Von JJB


Quelle: Agentur für Erneuerbare Energien
Die Regierung veröffentlichte im September zwei Konsultationspapiere mit Vorschlägen für die Renewables Obligation (RO) für den Zeitraum 1. April 2013 bis 31. März 2017. Die RO ist ursprünglich ein Quotensystem zur Förderung von erneuerbaren Energien, wird aber zunehmends auf bestimmten Preisniveaus stabilisiert, um Investoren mehr Planungssicherheit zu verschaffen. Eines der beiden Papiere bat um Stellungnahmen zur Neubewertung der gestaffelten („banded“) Unterstützung für Photovoltaik (PV), während die andere Konsultation die Bezahlbarkeit und Nachhaltigkeit von Biomasse betraf.

Eines der Ziele des DECC ist es, Anreize zu setzen für Solarprojekte an Gebäuden (statt auf freier Fläche). Diese werden deshalb ab kommendem April weniger Einschnitte in den Fördermitteln erhalten als Freiflächenprojekte, was auch größere Projekten begünstigen könnte, etwa auf Fabriken und Lagerhallen. Freiflächenanlagen werden 1,6 ROC pro MWh erhalten (ROC sind Grünstromzertifikate: „Renewable Obligation Certificates“), Installationen auf Gebäuden hingegen 1,7 ROC pro MWh. Die neue Förderung liegt also über den ursprünglich von DECC vorgeschlagenen 1,5 ROC pro MWh, ist aber auch geringer als die ursprünglich von der Branche geforderten 1,8 ROC pro MWh. Derzeit liegt die PV-Förderung noch bei 2 ROC pro MWh. Der Wert eines ROC-Zertifikates schwankt von Jahr zu Jahr, liegt aber meist über £ 50.


Quellen: Renewable Energy Magazine, DECC